header_adresszeile
header_stall
header_logo
home
kontakt
shop

Unsere Partner:
boumatic
pellon
alphanest

RinderstallungendreieckHaltung

Trennlinie Fusszeile

Fressen, Trinken

logo_kuh Trinken

 

Rinder brauchen ausreichend Futter und Wasser. Nur so fühlen sie sich wohl und liefern genügend Milch und Fleisch.

Fressen und Wiederkäuen ist für Rinder die wichtigste Beschäftigung. Fürs Wiederkäuen ist insbesondere Raufutter wichtig. Zudem trinken die Tiere viel - eine Hochleistungskuh über 100 Liter im Tag.

Im Laufstall brauchen alle Tiere einen ausreichenden Zugang zu Futter und Wasser. Pro Tier muss deshalb ein genügend breiter Fressplatz vorhanden sein. Einzig wenn Futter in unbeschränkter Menge und einheitlicher Qualität ständig zur Verfügung steht, reicht ein Fressplatz für maximal 2,5 Tiere. Auch rangniedere Tiere müssen ausreichend fressen können.

Im Anbindestall ist die Gestaltung der Futterkrippe entscheidend. Ist die tierseitige Krippenwand zu hoch, kann das Tier nicht mehr aufstehen. Wenn der Krippenboden zu tief liegt, ist das Futter für das Tier nicht bequem erreichbar, da es den natürlichen Weideschritt nicht ausführen kann.

Kälber müssen jederzeit Wasser trinken können, alle anderen Rinder mindestens zweimal täglich. Auch bei der Sömmerung muss sicher gestellt sein, dass der Wasserbedarf der Tiere gedeckt wird. Milch oder Milchersatz für Kälber sollte nicht direkt aus Eimern, sondern über Sauger aus Gummi verabreicht werden. So treten weniger Verdauungsstörungen und gegenseitiges Besaugen auf. Zudem müssen Kälber so gefüttert werden, dass sie genügend Eisen erhalten. Im Alter von mehr als zwei Wochen brauchen sie Heu oder anderes geeignetes Raufutter (aber nicht nur Stroh), damit sich der Pansen normal entwickeln kann.

In Ställen von Mutterkühen ist ein Bereich für Kälber von Vorteil, zu dem die Muttertiere keinen Zugang haben. Darin kann den Kälbern separat geeignetes Futter verabreicht werden.

Übergang: Fristen und Regelung

 

Quelle: bvet.admin.ch (Bundesamt für Veterinärwesen)

 

Trennlinie Fusszeile

RinderstallungendreieckHaltung